Gold - Chinas geheimer Plan!
Lesen Sie
 

Lieber Leser,
 

als die meisten Marktteilnehmer dachten, dass an der Börse so langsam wieder Normalität einkehren würde und die Schwankungen geringer werden, kam Öl. Der börsengehandelte Terminkontrakt auf Öl der Sorte „WTI“ (West Texas Intermediate) notierte zeitweise bei -40 US-Dollar (kein Schreibfehler) und endete den Handel bei -37,67 US-Dollar.


Kurz gesagt, jeder der Öl kaufen wollte bekam obendrauf noch fast 40 US-Dollar dazu. Die Hintergründe bespreche ich in meinem VideoÖl: Die größte Kauf-Chance aller Zeiten?.


Bei Gold war es ebenfalls spannend, wenn auch etwas ruhiger als bei Öl. Ich hatte Dir in meinem VideoPanik bei GOLD: Kauf nicht möglich!versprochen, dass ich den Krimi der momentan am Goldmarkt vor sich geht dauerhaft begleiten werde.


Am Sonntag war es wieder soweit und ich habe ein Update mit dem TitelPanik bei GOLD: Explodiert der Preis?für Dich bereitgestellt. Ich kann Dir jetzt schon versprechen, dass das neue Video mindestens so spannend wie das Erste ist.


  Mein Podcast-Tipp:

 

Öl kaufen: Aktien oder ETFs?
 

Der Ölpreis hat einen historischen Crash hingelegt und bietet dadurch wunderbare Chancen für Anleger. Allerdings stellt sich die Frage wie man am besten in Öl investiert. Macht es Sinn über die Terminmärkte zu gehen (Futures)?


Oder sollte man besser auf Aktien und ETFs setzen? Beiden Fragen gehe ich nach und verrate Dir zudem in welche Öl-Aktien ich in meinem mittelfristigen Depot investiert habe.


Höre Dir jetzt meinen Podcast dazu an:


 → Hier findest Du meinen Podcast auf Google (Smartphone, Tablet etc. mit Android)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Apple (Apple iPhone, iPad bzw. iTunes)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Spotify


 

Und natürlich möchte ich noch mein Versprechen aus dem letzten Gold-Video einlösen und die superspannende Frage beantworten wie viel Gold China wirklich hat. Ein Blick auf die offiziellen Zahlen zeigt, dass China derzeit 1.948,3 Tonnen an Gold besitzt.


Die untere Darstellung zeigt Dir den Anstieg der chinesischen Goldreserven ab dem Jahr 2000 bis heute. Allein seit 2016 haben sich die Bestände verdoppelt, seit 2000 vervierfacht.
 

Quelle: www.tradingeconomics.com


Die weltweit höchsten Goldreserven haben übrigens mit Abstand die USA, die insgesamt 8.133,5 Tonnen horten. Auf dem zweiten Platz folgt mit 3.366,5 Tonnen Deutschland. Die weiteren Plätze der Top 10 entfallen mit 2.451,8 Tonnen auf Italien, 2.436,0 Tonnen auf Frankreich, 2.279,2 Tonnen auf Russland, 1.948,3 Tonnen auf China, 1.040,0 Tonnen auf die Schweiz, 765,2 Tonnen auf Japan, 635,0 Tonnen auf Indien und 612,5 Tonnen auf die Niederlande.


Eigentlich könnte ich hier die Analyse abschließen, gäbe es nicht fortwährende Zweifel an der Richtigkeit der chinesischen Zahlen. Goldanalysten mit Verbindung nach China geben oft an, dass China viel mehr Gold besitzt als offiziell angegeben. Bis zu 30.000 Tonnen könnte China in inoffiziellen Lagern (Staatsbanken, Staatsunternehmen, Staatsfonds) bereits aufgekauft haben. Davon sehr viel in den Jahren zwischen 1983 und 2002.


Diese These der 30.000 Tonnen stammt von Simon Hunt, einem sehr bekannten Goldanalysten mit einzigartigen Verbindungen nach China. Er geht davon aus, dass China einen strategischen Plan verfolgt. Der Yuan könnte in den kommenden Jahren eine Golddeckung erfahren, um damit dem US-Dollar den Rang als Welt-Leitwährung abzulaufen.


Somit macht es Sinn, dass China im verborgenen Gold kauft, um zum richtigen Zeitpunkt mit einem Paukenschlag eine teilweise Golddeckung des Yuan zu verkünden. Ich werde die Sache weiter beobachten und auch in einem Video oder Podcast näher beleuchten.


 


Mein Blick auf die Märkte:
Was hat sich bei Gold, Silber & DAX getan?

 


Gold:
Harte Nuss!

 

Die Marke von 1.700 US-Dollar konnte verteidigt werden. Nun steht die „harte Nuss“ bei 1.750 US-Dollar an. Dies würde neue Mehrjahreshochs in US-Dollar bedeuten und den Weg frei in Richtung 1.800 US-Dollar machen. Gold ist auf einem sehr guten Weg!
 



Silber:
Flagge statt V!
 

Silber konnte mit Gold nicht mithalten. Das zeigt sich auch am wieder gestiegenen Gold-Silber-Verhältnis von 112. Im Gegensatz zu Gold dümpelte Silber vor sich hin und bildete eine absteigende Flagge.


Diese wurde regelkonform nach oben verlassen, aber wirklichen Schwung bekam Silber nicht. Abwarten heißt hier das Gebot der Stunde. Interessanterweise fallen die Aufschläge für physisches Silber wieder, Nachkäufe könnten bald Sinn machen.
 



DAX:
Niemandsland!
 

Ich hatte gehofft, dass die Entscheidung im DAX schneller vonstattengehen würde. Nach wie vor befinden wir uns im Niemandsland zwischen zwei großen Kurslücken. Solange hier kein Ausbruch erfolgt geht es seitwärts.
 


 


Chart der Woche:
Natürlich Rohöl!

 


Diese Woche war es einfach einen Chart der Woche zu finden. Den extremen Einbruch bei Rohöl wollte ich Dir nicht vorenthalten.
 

Quelle: www.wolfstreet.com


 


Meine neuesten Videos

 

 

     

 

Wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne jederzeit direkt
an info@hell-investiert.de. Ich freue mich auf deine Mails!



Bis zur nächsten Woche,

 

Dein Sebastian

Sebastian Hell | Hell-Investiert.de

 

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen. Gerne kannst Du uns auch Themenvorschläge unterbreiten. Sende deine Anregungen bitte per Mail an info@hell-investiert.de
 

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten! Hier kommst Du zu Tradesignal Online.



ONE Media Group GmbH & Co. KG, Kaiser-Wilhelm-Ring 4, D-92224 Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRA Amberg 2702 • Persönlich haftende Gesellschafterin: ONE Media Group Verwaltungs GmbH – Sitz Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRB 4023 – Geschäftsführer: Markus Müller • USt-IdNr.: DE254385090 – Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Sebastian Hell

 

Archiv | Kontakt | Datenschutz | Impressum

 

©2007 - 2020 ONE Media Group GmbH Co. KG - Alle Rechte vorbehalten.