Silber - Kursziel 50 US-Dollar?
Lesen Sie
 

Lieber Leser,
 

am Wochenende habe ich bei meinen Recherchen für diesen Report eine extrem spannende Chart-Analyse gefunden. Veröffentlicht wurde sie von Chris Kimble. Er ist Charttechniker, Finanzplaner und seit über 33 Jahren in der Finanz-Branche aktiv. Regelmäßig analysiert er Indizes und Rohstoffe und legt dabei großen Wert auf die Erkennung von langfristigen Mustern. So weit, so gut. Beim Stöbern durch seine Analysen fiel mir eine zu Silber von letztem Sommer auf.


Normalerweise interessieren mich charttechnische Analysen, die vor Monaten erstellt wurden, nicht. Aber diesmal war es anders. Kimble hat eine gigantisch große „Tassen-Formation“ bei Silber entdeckt. Der nachfolgende Chart verdeutlich dies eindrucksvoll.
 

Quelle: www.kimblechartingsolutions.com


Die äußeren Begrenzungen der Tasse sind durch die beiden Hochs von 1980 und 2011 definiert. Dazwischen verläuft der Boden. Passend dazu hat sich ein sogenannter Henkel ausgebildet, der im Jahr 2020 vollendet wurde.


Rechnerisch ergibt sich daraus ein Kursziel bei 50 US-Dollar. Sofern es Updates zu dieser Formation gibt, halte ich dich auf dem Laufenden.


  Mein Podcast-Tipp:

 

Bist Du mit 1 Million Euro wirklich reich?
 

Ist man mit 1.000.000 Euro auf dem Konto wirklich reich? "Auf jeden Fall", werden jetzt einige sagen. Befeuert durch die Gerechtigkeits-Debatte in Deutschland hat sich der Wert, ab dem man als reich gilt, in den letzten Jahren immer weiter nach unten verschoben.


Dennoch muss Jemand mit 1.000.000 Euro nicht reich sein, wenn er das Geld für sein Alter benötigt. Was oft vergessen wird, sind die Renten- und Pensions-Ansprüche vieler "Nicht-Reicher". Unbedingt reinhören, wenn du einen anderen Blickwinkel auf die Themen "Reichtum" und "reich sein" bekommen möchtest.


Höre Dir jetzt meinen Podcast dazu an:


 → Hier findest Du meinen Podcast auf Google (Smartphone, Tablet etc. mit Android)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Apple (Apple iPhone, iPad bzw. iTunes)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Spotify



 


Mein Blick auf die Märkte:
Was hat sich bei Gold, Silber,
DAX & dem Bitcoin getan?

 


Gold:
Abwärts-Trend verlassen!

 

Der kurzfristige Abwärts-Trend wurde seitlich verlassen. Das ist positiv, da sich die Abwärtsspirale nicht weiter beschleunigt hat. Ob es schon für eine Boden-Bildung reicht, wird sich diese Woche zeigen. Ich warte gespannt ab.
 



Silber:
Wacker geschlagen!
 

Bei Silber verdichten sich die Anzeichen, dass das Edelmetall einen soliden Boden ausbildet. Das Gold-Silber-Verhältnis notiert weiterhin unter 70 und zeigt ebenfalls eine Stärke von Silber an.


Trotzdem ist an einen Ausbruch nach oben derzeit nicht zu denken. Zu groß ist die Last steigender Zinsen auf die Kurse. Eine Seitwärtsbewegung erscheint wahrscheinlich.
 



DAX:
Stark!
 

Der DAX zeigt sich stark und erreichte neue Allzeithochs. Nun steht die Marke von 15.000 Zählern im Fokus. Bisher zeigt sich der deutsche Leit-Index von seiner besten Seite. Die Werte der „old economy“ profitieren von einer Branchen-Rotation in Anbetracht steigender Zinsen und Inflations-Erwartungen. Alle Ampeln sind auf Grün!
 



Bitcoin:
Verschnaufpause!
 

Beim Bitcoin hat sich im Gegensatz zur Vorwoche wenig getan, was auch gut ist. Eine Verschnaufpause tut der meistgefragten Krypto-Währung der Welt sehr gut.


Der Trend ist nach wie vor intakt und ein neuer Ausbruch scheint wahrscheinlicher als eine Korrektur. Passend dazu auch mein VideoBitcoin: 500.000 US-Dollar – realistisch?.
 


 


Chart der Woche:
Das Ende des Öl-Zeitalters? Wirklich?

 


Regelmäßige Leser meines Reports wissen, dass ich für Rohöl, zumindest was die nächsten 5 Jahren angeht, sehr positiv gestimmt bin. Im April 2020 habe ich die Chance genutzt, mich günstig bei 2 Öl-Unternehmen (Exxon und Shell) einzukaufen und halte die Aktien bis heute. Beide sind deutlich im Gewinn.


Damals notierte der Öl-Preis kurzfristig im negativen Bereich und bot dadurch eine super Gelegenheit, um in den Rohstoff zu investieren. Indirekt natürlich über Öl-Unternehmen, da eine direkte Investition über Termin-Kontrakte zu teuer ist.


Ich kann gar nicht mehr die Artikel zählen, die den Abgesang auf Öl eingeleitet haben. Fakt ist aber, dass wir derzeit noch von Rohöl abhängig sind und die Nachfrage trotz COVID-19 wieder anzieht.


Untenstehend siehst du die chinesische Rohöl-Nachfrage. Diese hat erneut Rekord-Werte erreicht und wird weiter wachsen. Ob wir wollen oder nicht, Öl bleibt gefragt!
 

Quelle: www.grizzle.com


 


Meine neuesten Videos

 

 

     

 

Wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne jederzeit direkt
an report@hell-investiert.de. Ich freue mich auf deine Mails!



Bis zur nächsten Woche,

 

Dein Sebastian

Sebastian Hell | Hell-Investiert.de

 

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen. Gerne kannst Du uns auch Themenvorschläge unterbreiten. Sende deine Anregungen bitte per Mail an report@hell-investiert.de
 

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten! Hier kommst Du zu Tradesignal Online.



ONE Media Group GmbH & Co. KG, Kaiser-Wilhelm-Ring 4, D-92224 Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRA Amberg 2702 • Persönlich haftende Gesellschafterin: ONE Media Group Verwaltungs GmbH – Sitz Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRB 4023 – Geschäftsführer: Markus Müller • USt-IdNr.: DE254385090 – Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Sebastian Hell

 

Archiv | Kontakt | Datenschutz | Impressum

 

©2007 - 2021 ONE Media Group GmbH Co. KG - Alle Rechte vorbehalten.