Warum steigen die Märkte immer weiter?
Lesen Sie
 

Lieber Leser,
 

dass der Gold-Preis manipuliert wird ist bewiesen. Zahlreiche Prozesse in den USA haben ergeben, dass Banken gezielt den Gold-Preis manipuliert haben. In der Regel ging es hier um kurzfristige Gewinne durch die Täuschung anderer Anleger (auch genannt Spoofing).


Nun hat eine neue Studie der University of Sussex Business School ergeben, dass während des Corona-Crash ebenfalls am Goldmarkt manipuliert wurde. Wie genau die Manipulatoren vorgegangen sind und welche Intention sie hatten, erfährst Du in meinem VideoManipulation bei GOLD & Bitcoin!.


Was für den einen die Manipulation des Gold-Preises ist, ist für den Sparer die Manipulation des Zinssatzes. Fast 1,8 Billionen Euro liegen auf deutschen Konten und sind damit der Nullzinspolitik der EZB ausgesetzt. Eine neue Studie der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat schlechte Nachrichten für alle Sparer. Die Inflation dürfte in Zukunft deutlich anziehen, weswegen ich mich dem Thema in meinem VideoAchtung: Sparer werden alles verlieren! NEUE Studie!widme.


Besonders interessant finde ich derzeit, dass an allen Ecken und Ende des Internets darüber geschrieben wird, dass die aktuelle Rallye an den Märkten eine „Hausfrauen-Rallye“ ist. Konkret will man damit sagen, dass die Aufwärtsbewegung eigentlich nicht nachhaltig ist und auf tönernen Füßen steht.


Ich kann Dir gar nicht sagen wie oft ich derartiges in den bald 20 Jahren, an denen ich an den Finanzmärkten tätig bin gehört habe. Fakt ist, dass am Ende immer nur einer recht hat und das ist der Markt. Wenn dieser steigt, sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man davon profitiert und gleichzeitig welche Maßnahmen man ergreifen sollte, falls es zu einem erneuten Einbruch oder Crash kommen sollte.


  Mein Podcast-Tipp:

 

Gold: Kursziel 8.900 US-Dollar! (500% Chance)
 

Eine neue Studie bescheinigt dem Gold-Preis ein Kursziel von 8.900 US-Dollar bis zum Jahr 2030. Wie die Autoren darauf kommen, dass sich Gold ver-5-fachen könnte, bespreche ich in der heutigen Ausgabe...


Höre Dir jetzt meinen Podcast dazu an:


 → Hier findest Du meinen Podcast auf Google (Smartphone, Tablet etc. mit Android)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Apple (Apple iPhone, iPad bzw. iTunes)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Spotify



Ich werde mich daher in dieser Woche mit meinen Videos und Podcast-Ausgaben näher dem Thema widmen, warum die Kurse steigen und vor allem die Frage beantworten wer derzeit kauft. Aus meiner Erfahrung heraus können Kleinanleger die Märkte nicht nach oben hieven. Sie können am Ende einer Rallye nur den Effekt der Rallye verstärken aber nicht die Finanzmärkte um 40 bis 50 Prozent anheben, wie es aktuell der Fall ist.


Daher mache ich mich auf Spurensuche und schaue mir genauer an wer denn aktuell wirklich kauft und vor allem welche Gefahren derzeit bestehen, dass wir einen zweiten Lockdown bekommen und die Märkte wieder crashen könnten.


 


Mein Blick auf die Märkte:
Was hat sich bei Gold, Silber & DAX getan?

 


Gold:
Auf zu neuen Höhen?

 

Der Gold-Preis befindet sich in einem aufsteigenden Dreieck welches als Trendbestätigungsformation angesehen werden kann. Ein Ausbruch über 1.817 US-Dollar sollte den Weg in Richtung alter Allzeithochs eröffnen. Dies wäre ein enormes langfristiges Kaufsignal.
 



Silber:
Schmerzensgeld!
 

Silber hat die Marke von 19 US-Dollar erobert und läuft nun in Richtung 20 US-Dollar. Für alle Silberkäufer kommt nun endlich die Auszahlung ihres Schmerzensgeldes. Warum? Weil bei Silber immer zuerst der Schmerz und dann das Geld kommt. Die Belohnung für das ewige Warten ist endlich da.
 



DAX:
Die Spannung steigt!
 

Der DAX macht es wirklich spannend. Bis Montagmittag als ich diese Ausgabe für Dich erstelle, hat sich der DAX immer wieder an der Marke von 13.000 Punkten versucht. Kurz nach 11 Uhr war es dann soweit und die wichtige Marke wurde überschritten. Immer wieder pendelte der Index über und unter der Marke. Wichtig wird nun, dass wir in dieser Woche einen Schlusskurs über 13.000 Punkten bekommen. Dann geht es in Richtung der früheren Allzeithochs.
 


 


Chart der Woche:
Dramatische COVID19-Fallzahlen aus den USA!

 


Die Medien überschlagen sich mit den steigenden Fallzahlen an COVID19-Erkrankten in den USA. Eine zweite Welle und ein nie dagewesener Wirtschafts- und Aktienmarkt-Einbruch werden prognostiziert. Was dabei jedoch leider außen vorgelassen wird ist, dass Jemand der an COVID19 erkrankt, meist keine Symptome aufweist oder nur sehr leichte.


Mich stört die panikmachende Berichterstattung der deutschen Medien und daher möchte ich Dir heute eine Grafik zeigen, die den Verlauf der Erkrankten sowie den der Toten als 7-Tages-Durchschnitt zeigt. Glücklicherweise ging trotz massiv steigender Fälle die Anzahl der Verstorbenen deutlich zurück.


Dies spricht nach meinem Dafürhalten für extrem viele Verläufe ohne Symptome und wahrscheinlich eine weitaus höhere Durchseuchung als angenommen. Gleichzeitig kommt hinzu, dass eine höhere Durchseuchung auch die Anzahl der Toten in eine niedrigere Relation setzt und COVID19 damit wahrscheinlich eine weitaus geringere Sterblichkeit aufweist als bisher vermutet.
 

Quelle: www.grizzle.com


 


Meine neuesten Videos

 

 

     

 

Wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne jederzeit direkt
an info@hell-investiert.de. Ich freue mich auf deine Mails!



Bis zur nächsten Woche,

 

Dein Sebastian

Sebastian Hell | Hell-Investiert.de

 

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen. Gerne kannst Du uns auch Themenvorschläge unterbreiten. Sende deine Anregungen bitte per Mail an info@hell-investiert.de
 

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten! Hier kommst Du zu Tradesignal Online.



ONE Media Group GmbH & Co. KG, Kaiser-Wilhelm-Ring 4, D-92224 Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRA Amberg 2702 • Persönlich haftende Gesellschafterin: ONE Media Group Verwaltungs GmbH – Sitz Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRB 4023 – Geschäftsführer: Markus Müller • USt-IdNr.: DE254385090 – Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Sebastian Hell

 

Archiv | Kontakt | Datenschutz | Impressum

 

©2007 - 2020 ONE Media Group GmbH Co. KG - Alle Rechte vorbehalten.