Warren Buffett - Welche Aktien kauft er jetzt?
Lesen Sie
 

Lieber Leser,
 

meine letzten beiden VideosCrash VORBEI? Bald neue Allzeithochs?undWarren Buffett VERKAUFT Aktien!hatten schwerpunktmäßig mit Aktien- bzw. ETF-Anlagen zu tun. Gerade in Zeiten wie diesen wo es an den Börsen große Bewegungen nach unten und oben gibt, ist es besonders wichtig, dass man besonnen bleibt und die Chancen erkennt, die sich einem bieten.


Das Video über Warren Buffett hatte den Inhalt, dass der Groß-Investor zwei Aktien verkauft hat. Mitten in einem der schnellsten Abverkäufe die wir je an den Märkten gesehen haben verkauft Buffett! Was steckt dahinter?


Genaues und das bedeutet ob Buffett gerade großflächig verkauft, erfahren wir erst im 13F-Reporting welches immer eineinhalb Monate nach einem Quartal veröffentlicht wird. Darin enthalten sind die Depot-Bewegungen der großen Vermögensverwalter mit Sitz in den USA, die ein Portfolio von mehr als 100 Millionen US-Dollar betreuen.


Ich hatte Dir im Video versprochen, dass ich Dir ein paar Webseiten und Hilfsmittel nenne, wo Du das 13F-Reporting findest. Vorab kann ich Dir schon sagen, dass es dazu leider so gut wie nichts auf Deutsch gibt. Daher habe ich mich dazu entschlossen, dass ich zukünftig bei interessanten Bewegungen in den 13F-Reportings ein Video oder eine Podcast-Ausgabe mache, damit Du informiert bleibst.


  Mein Podcast-Tipp:

 

Warren Buffett kauft ETFs!
 

Der legendäre Investor Warren Buffett hat zum ersten Mal ETFs gekauft! Viele Jahre fand er das "Stock Picking" also die Einzelauswahl von Aktien am Überlegensten gegenüber allen anderen Formen der Geldanlage.


Was hat ihn nun zum Umdenken bewogen? Und warum will er, dass sein Vermögen nach seinem Tod ebenfalls in ETFs angelegt wird? Diesen Fragen gehe ich heute nach...


Höre Dir jetzt meinen Podcast dazu an:


 → Hier findest Du meinen Podcast auf Google (Smartphone, Tablet etc. mit Android)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Apple (Apple iPhone, iPad bzw. iTunes)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Spotify


 

Für alle, die sich selber auf die Suche machen wollen und Spaß daran haben die 13F-Reporting selbst zu analysieren, hier kommen ein paar Tipps von mir:
 

» Auf der Webseite der amerikanischen Börsenaufsicht „SEC“ (U.S. Securities and Exchange Commission) findest Du Infos und häufig gestellte Fragen.


» Unterwhalewisdomfindest Du die letzten 13-Reportings schön aufbereitet. Jeder Report kann angeklickt werden und dahinter findest Du viele weitere Daten inklusive der Top-Käufe, Top-Verkäufe, Portfoliostruktur und einiges mehr.


» Fintel.io bietet ebenfalls Analysen und ein paar ergänzende Daten zu „whalewisdom“.


Es gibt sogar 2 ETFs die sich auf die computergestützte Analyse der 13F-Reportings beziehen. Allerdings sind beide Produkte nicht besonders nachgefragt (weniger als 50 Millionen US-Dollar an Vermögen), haben nicht wirklich gut in den letzten Jahren abgeschnitten und sind nur bei Brokern außerhalb der EU handelbar (aufgrund der Finanzmarktregulierung in der EU).


Zusammengefasst kann ich festhalten, dass ich persönlich die 13F-Reporting der großen Stars der Branche gerne beobachte. Entscheidungen danach treffe ich jedoch nicht, da die Reportings nur einen Blick in den Rückspiegel erlauben.


Bis die Daten öffentlich werden kann sich bei aktiven Fonds-Managern schon wieder alles geändert haben. Bei Langfrist-Investoren wie Buffett macht es jedoch Sinn zu sehen auf welche Branchen er setzt und dies zumindest für eigene Überlegungen zu verwenden. Den Direkt-Link zum Portfolio von Warren Buffett findest Du hier!


 


Mein Blick auf die Märkte:
Was hat sich bei Gold, Silber & DAX getan?

 


Gold:
Bloß nicht aufgeben!

 

Wie in der letzten Woche vermutet testete Gold sein Hoch bei 1.700 US-Dollar, bekam mehr mediale Aufmerksamkeit (Mehrjahreshochs in vielen Währungen; höchster Stand in US-Dollar seit 2012) und wurde wieder unter 1.700 US-Dollar gedrückt. Der Kampf um 1.700 US-Dollar wird weitergehen.
 



Silber:
V-Erholung?
 

Positiv ist, dass sich Silber langsam wieder nach oben arbeitet. Der Einbruch war extrem schnell, die Erholung mittelmäßig schnell. Insgesamt zeigt sich dennoch mit etwas Phantasie eine V-Erholung. Wichtig ist der mehrfach erwähnte Bereich um 16,50 US-Dollar. Das Gold-Silber-Ratio verharrt bei 110 und zeigt damit keine relative Stärke von Silber zu Gold im Vergleich zur Vorwoche.
 



DAX:
Die Spannung steigt!
 

Der DAX verharrt zwischen den beiden großen Kurslücken des Corona-Crash. Eine Entscheidung muss bald her, die die Richtung vorgibt. Entweder es gibt einen Ausbruch nach oben deutlich über 11.000 Punkte oder es gibt einen Rücksetzer mit möglichem Test der Tiefststände.
 


 


Chart der Woche:
Risiko = Chance?

 


Die amerikanischen Banken bilden derzeit Rückstellungen für drohende Kreditausfälle weswegen die Gewinne der führenden US-Banken deutlich niedriger ausgefallen sind. Die Strategie Geld für Kreditausfälle, vor allem im starken Kreditkartengeschäft der US-Banken, zurückzustellen halte ich für richtig.
 

Quelle: www.zerohedge.com


Im Gegensatz zu den europäischen Banken stehen die amerikanischen Banken allerdings weitaus besser da. Außerdem zeigt sich die US-Regierung zusammen mit der Notenbank FED nicht zimperlich.


Enorme Geldmengen werden in die Märkte gepumpt und fast alles aufgekauft was angeboten wird. Gut möglich, dass die USA und die Banken die Krise weitaus besser überstehen. Die Folge ist, dass die Rückstellungen aufgelöst und als Gewinn verbucht werden.


 


Meine neuesten Videos

 

 

     

 

Wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne jederzeit direkt
an info@hell-investiert.de. Ich freue mich auf deine Mails!



Bis zur nächsten Woche,

 

Dein Sebastian

Sebastian Hell | Hell-Investiert.de

 

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen. Gerne kannst Du uns auch Themenvorschläge unterbreiten. Sende deine Anregungen bitte per Mail an info@hell-investiert.de
 

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten! Hier kommst Du zu Tradesignal Online.



ONE Media Group GmbH & Co. KG, Kaiser-Wilhelm-Ring 4, D-92224 Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRA Amberg 2702 • Persönlich haftende Gesellschafterin: ONE Media Group Verwaltungs GmbH – Sitz Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRB 4023 – Geschäftsführer: Markus Müller • USt-IdNr.: DE254385090 – Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Sebastian Hell

 

Archiv | Kontakt | Datenschutz | Impressum

 

©2007 - 2020 ONE Media Group GmbH Co. KG - Alle Rechte vorbehalten.