Gold & Silber - Wie geht es weiter?
Lesen Sie
 

Lieber Leser,
 

am Mittwoch habe ich über das Potential einer Mega-Rallye gesprochen. Kurz davor gab BioNTech bekannt, dass man einen sehr vielversprechenden Impfstoff entdeckt habe. Die Märkte reagierten mit einem deutlichen Sprung nach oben.


Wenige Tage später gab auch Moderna bekannt, dass man BioNTech nur wenige Tage in der Forschung hinterherhinke und ebenfalls einen Impfstoff-Kandidaten habe.


Beide Impfstoffe könnten in den USA per Eilzulassung bald auf den Markt kommen. Daneben gibt es noch weitere Faktoren, die die Märkte deutlich antreiben werden, wenn deren Unsicherheit endlich gelegt ist. Worum es geht, erfährst Du natürlich in meinem VideoStartschuss zur Mega-Rallye?.


Das Wort zum Sonntag oder sollte ich besser Thema am Sonntag war politischer Natur. Die Links-Partei hat eine Studie beim DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) in Auftrag gegeben. Darin geht es um eine potenzielle Vermögens-Abgabe. Zu diesem Thema habe ich eine klare Meinung, die ich Dir in meinem VideoEnteignung? Vermögens-Abgabe? Was droht uns?auch wiedergebe.


Grundsätzlich muss ich feststellen, dass wir in Deutschland (leider) einen Sonderweg eingeschlagen haben, der komplett entgegen der Interessen unserer Nachbarländer steht. Während unsere Politiker durch mehr Steuern ihre Ausgabewut befriedigen wollen, leiht man sich andernorts einfach das Geld am Kapitalmarkt (beziehungsweise bei der EZB). Dass dies dauerhaft nicht gut gehen kann, wissen wir. Jedoch sollten wir im Rahmen einer Union lieber dieses Spiel mitspielen, Bürger steuerlich entlasten und das zusätzliche Geld richtig investieren!


  Mein Podcast-Tipp:

 

Rekord! Deutsche kaufen so viel Gold,
wie niemals zuvor!

 

Das World Gold Council (kurz WGC, ist eine Vereinigung von Gold-Unternehmen mit dem Ziel der Markt-Analyse des Gold-Marktes) hat eine interessante Studie über das Angebot und die Nachfrage bei Gold veröffentlicht.


Die ersten Zeilen lesen sich mit einem Nachfrage-Rückgang zunächst negativ, doch im weiteren Verlauf zeigt sich, dass die Nachfrage derzeit in Teilbereichen immens wächst und die Deutschen wie verrückt Gold kaufen. Warum sie das tun und wie meine Aussichten für den Gold-Preis sind, erfährst Du in dieser Ausgabe.


Höre Dir jetzt meinen Podcast dazu an:


 → Hier findest Du meinen Podcast auf Google (Smartphone, Tablet etc. mit Android)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Apple (Apple iPhone, iPad bzw. iTunes)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Spotify



 


Mein Blick auf die Märkte:
Was hat sich bei Gold, Silber & DAX getan?

 


Gold:
Unterstützung hält!

 

Die wichtige von mir identifizierte Unterstützung bei 1.850 US-Dollar hat dem starken Abverkauf der letzten Woche (Impfstoff-Euphorie) standgehalten. Hier scheinen viele Käufer auf Chancen zu warten.


Für den weiteren Verlauf werden die Rückeroberung der Marke von 1.900 US-Dollar (psychologisch wichtig) sowie das Zwischenhoch bei 1.950 US-Dollar von Bedeutung. Eine neue 1-2-3 Formation ist zudem entstanden, aber noch nicht aktiviert.
 



Silber:
Gute Basis!
 

Oberhalb von 23 US-Dollar ist eine gute Basis entstanden. Zugegeben, die untere Abfederungszone zwischen 21,80 und 23,20 US-Dollar ist relativ breit, jedoch für einen schwankungsanfälligen Wert wie Silber durchaus angemessen. Oberhalb dieser Zone scheinen sich die Notierungen stabilisiert zu haben. Die Konsolidierung war nach der Corona-Rallye auch mehr als notwendig. Die Zeichen für einen neuerlichen Anstieg werden dadurch immer besser.
 



DAX:
Wenn nicht jetzt, wann dann?
 

Der DAX ist nach turbulenten zwei Wochen wieder an der oberen Begrenzung seines seit Juli verlaufenden Seitwärtskanals angekommen. Die Schwäche gegenüber den US-Märkten zeigt sich inzwischen deutlich. Dennoch besteht wieder Hoffnung, dass der Ausbruch über 13.500 Punkte endlich gelingt. Dies würde gleichzeitig den Startschuss für die Jahresend-Rallye bei deutschen Aktien einleiten.
 


 


Chart der Woche:
EU-Aktien deutlich schwächer!

 


Der Analyst Robert Halver hat eine sehr gute Grafik veröffentlicht, die eindrucksvoll vor Augen führt, wie wichtig es ist sein Depot breit aufzustellen. Untenstehend siehst Du die relative Wertentwicklung europäischer Aktien (EuroStoxx50) im Vergleich zu den US-Pendants (S&P 500). Es zeigt sich eine deutlich fallende Linie, die nichts Anderes aussagt als dass seit 2008 EU-Aktien deutlich schlechter abgeschnitten haben als US-Werte.


Das bedeutet nun nicht, dass man mit EU-Aktien Geld verloren hat, sie haben nur weniger Gewinn oder besser gesagt Performance gebracht als amerikanische Aktien. Die Begründung liegt hier im starken Tech-Sektor, den wir in der EU leider nicht aufweisen können. Die Grafik verdeutlicht zudem meine Warnung, dass man beim Investieren unbedingt breit aufgestellt sein muss.


Die Konzentration des Depots auf ausschließlich europäische Aktien oder noch schlimmer nur auf deutsche Aktien macht keinen Sinn. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der breiten Streuung von Risiken auf globaler Ebene!
 

Quelle: www.roberthalver.de


 


Meine neuesten Videos

 

 

     

 

Wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne jederzeit direkt
an info@hell-investiert.de. Ich freue mich auf deine Mails!



Bis zur nächsten Woche,

 

Dein Sebastian

Sebastian Hell | Hell-Investiert.de

 

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen. Gerne kannst Du uns auch Themenvorschläge unterbreiten. Sende deine Anregungen bitte per Mail an info@hell-investiert.de
 

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten! Hier kommst Du zu Tradesignal Online.



ONE Media Group GmbH & Co. KG, Kaiser-Wilhelm-Ring 4, D-92224 Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRA Amberg 2702 • Persönlich haftende Gesellschafterin: ONE Media Group Verwaltungs GmbH – Sitz Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRB 4023 – Geschäftsführer: Markus Müller • USt-IdNr.: DE254385090 – Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Sebastian Hell

 

Archiv | Kontakt | Datenschutz | Impressum

 

©2007 - 2020 ONE Media Group GmbH Co. KG - Alle Rechte vorbehalten.