China - Das sind die besten Fonds!
Lesen Sie
 

Lieber Leser,
 

in meinem Video von Mittwoch mit dem TitelChina-Aktien – ich KAUFE!habe ich Dir versprochen, dass ich ein Update zu den interessantesten ETFs für Dich bereitstelle. Die Ausgabe von letztem Jahr mit einer Übersicht über den ETF, den ich kaufe sowie Alternativen dazu, findest du hier.


Insgesamt ist zu sagen, dass eine Investition in China mit erhöhten Risiken verbunden ist. Die staatlichen Eingriffe sind derzeit unberechenbar. Fakt ist jedoch, dass die Chinesen schlau sind und ihren Finanzmarkt nicht vorsätzlich zerstören werden. Man könnte die derzeitigen Aktionen eher als Weichenstellung verstehen, die die Regierung in Peking für die Zukunft nun tätigt.


In wenigen Wochen werden die meisten Finanzmarktteilnehmer die momentanen Turbulenzen größtenteils vergessen haben und viele Milliarden an Investitionsgeldern werden wieder ihren Weg nach China finden. Dort gibt es Wachstum und dieses sogar noch ziemlich günstig. Untenstehend siehst du das Verhältnis zwischen dem MSCI World Index und dem MSCI Emerging Markets Index.


Steigt die Linie sind Emerging Markets stärker in der Performance als der World Index. Es ist somit unschwer zu erkennen, dass Aktien aus den Emerging Markets (China-Anteil etwa 40%) derzeit sehr günstig zu haben sind. Wir befinden uns auf einem Niveau wie um die Jahrtausend-Wende als die große Rallye in den aufstrebenden Ländern startete.


Wer Geduld und Zeit hat bei seiner Geldanlage, sollte daher die Emerging Markets nicht aus den Augen verlieren. Dort liegen die zukünftigen Wachstumsregionen und dies lockt Geld und Investoren an. Ich für meinen Teil setze weiterhin per Sparplan auf diese Länder und bin überzeugt davon, dass wir wieder eine Phase erleben werden in der die aufstrebenden Länder mehr Rendite liefern werden als die entwickelten.
 

Quelle: www.longtermtrends.net


  Mein Podcast-Tipp:

 

Diese Anlage überlebt "Inflation und Krieg"!
 

Welche Anlage überlebt weder Krieg noch Inflation? Die meisten tippen nun auf Gold, aber in dieser Ausgabe geht es um eine andere Form des Werterhalts, die ich Dir vorstellen möchte und mittels derer viele reiche Familien ihr Vermögen über teilweise bis zu 1.000 Jahre erhalten haben. Natürlich nenne ich Dir auch eine Möglichkeit wie normale Sparer wie Du und ich investieren können...


Höre Dir jetzt meinen Podcast dazu an:


 → Hier findest Du meinen Podcast auf Google (Smartphone, Tablet etc. mit Android)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Apple (Apple iPhone, iPad bzw. iTunes)
 → Hier findest Du meinen Podcast auf Spotify



 


Mein Blick auf die Märkte:
Was hat sich bei Gold, Silber,
DAX & dem Bitcoin getan?

 


Gold: Flash-Crash!

 

Der Gold-Preis ist in der Nacht von Sonntag auf Montag in einem blitzartigen Abverkauf um 100 US-Dollar gefallen. 4 Milliarden US-Dollar in Form von Gold-Derivaten wurden auf den Markt geworfen. Der Kurs konnte sich in seiner breiten Unterstützungszone zwischen 1.650 und 1.700 US-Dollar stabilisieren und traf auf viele Käufer. Dies ist positiv! Wie es nun weitergeht müssen die nächsten Tage zeigen.
 



Silber: Brutaler Abverkauf!
 

Nicht nur Gold, auch Silber wurde von den Verkäufen getroffen. Interessant ist, dass andere Industrie-Metalle wie Platin und Palladium keinen derartigen Schock-Verkauf erlitten haben. Nur die beiden Währungen ohne Fehl und Tadel traf es. Auch bei Silber gilt, dass wir abwarten wie es weitergeht. Ich werde dazu am Mittwoch im Podcast die Lage näher analysieren.
 



DAX: Wann kommt der Ausbruch?
 

Der DAX kämpft seit Wochen mit dem Widerstand bei 15.800 Punkten. Der Ausbruch steht kurz bevor, dennoch befürchte ich, dass dieser nicht impulsiv wird, sondern erneut sehr zaghaft. Die US-Märkte zeigen sich dagegen deutlich stärker mit neuen Allzeithochs. Allerdings fehlt auch dort die Dynamik.
 



Bitcoin: Das war die Wende!
 

Die Konsolidierung bei 30.000 US-Dollar ist abgeschlossen und der Bitcoin konnte nach oben ausbrechen. Sofern die Käufer immer noch euphorisch sind und weiter kaufen, ist der Weg nach oben frei. Momentan steht einer Fortsetzung der Rallye nichts im Wege.
 


 


Chart der Woche:
Alle sind verschuldet!

 


Nachfolgend siehst du die Entwicklung der Schulden innerhalb entwickelter Volkswirtschaften (developed countries). Es zeigt sich, dass die Staaten (grün) immer mehr Schulden, gemessen am eigenen BIP, machen. Verwunderlich ist dies nicht und für Dich sicherlich nichts Neues.


Allerdings steigen nicht nur die Staatsschulden, sondern auch die von Unternehmen außerhalb des Finanz-Sektors (der Finanz-Sektor wird meist nicht aufgeführt, da dieser immer besonders hoch verschuldet ist, dies gehört zum Geschäftsmodell). Zudem haben die Haushalte nachgelegt und ebenfalls die Schulden deutlich ausgebaut (gelb).


Insgesamt sind die Gesamtschulden auf das 3-fache des BIP gestiegen. Eine besorgniserregende Entwicklung bei der man sich die berechtigte Frage stellen muss: Wie sollen all diese Schulden wieder abgebaut werden? Durch Wachstum, Inflation, eine Mischung aus beidem oder sogar einem Schuldenschnitt mit Währungsreform? Ich werde dazu noch ein Video machen...
 

Quelle: www.grizzle.com


 


Meine neuesten Videos

 

 

     

 

Wenn Du Fragen hast, schreibe mir gerne jederzeit direkt
an report@hell-investiert.de. Ich freue mich auf deine Mails!



Bis zur nächsten Woche,

 

Dein Sebastian

Sebastian Hell | Hell-Investiert.de

 

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen. Gerne kannst Du uns auch Themenvorschläge unterbreiten. Sende deine Anregungen bitte per Mail an report@hell-investiert.de
 

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten! Hier kommst Du zu Tradesignal Online.



ONE Media Group GmbH & Co. KG, Kaiser-Wilhelm-Ring 4, D-92224 Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRA Amberg 2702 • Persönlich haftende Gesellschafterin: ONE Media Group Verwaltungs GmbH – Sitz Amberg • Amtsgericht-Registergericht Amberg – HRB 4023 – Geschäftsführer: Markus Müller • USt-IdNr.: DE254385090 – Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §10 Absatz 3 MDStV: Sebastian Hell

 

Archiv | Kontakt | Datenschutz | Impressum

 

©2007 - 2021 ONE Media Group GmbH Co. KG - Alle Rechte vorbehalten.